M 15

IC 1276
1800x1200 px
beschriftet
3500x2300 px
Datum: 27.09.2019
Instrument: Astro Physics EDFS mit Flattener
D = 130 mm, f = 870 mm
Kamera: ZWO ASI071 MC
Belichtungszeit: 40 x 300 s
Aufnahmeort: Chamäleon Observatory
Onjala Lodge, Namibia
Bearbeitung: DeepSkyStacker, Nebulosity, Regim,Photoshop CS5

Messier 15 (M 15) ist ein heller Kugelsternhaufen im Sternbild Pegasus. Seine Entfernung zum Sonnensystem beträgt knapp 34 000 Lichtjahre. Bei einem scheinbaren Durchmesser von 18 Bogenminuten ergibt sich daraus ein wahrer Durchmesser von etwa 175 Lichtjahre.Er ist einer der dichtesten Kugelsternhaufen in unserer Galaxie.
Die Hälfte der Masse des Haufens ist innerhalb der zentralen 10 Lichtjahre konzentriert. Allein in den inneren 22 Lichtjahren des Haufens wurden etwa 30.000 Sterne gefunden.Im Zentrum wird ein mittelschweres schwarzes Loch mit etwa 4 000 Sonnenmassen vermutet.
M15 war der erste Kugelsternhaufen in dem ein Planetarischer Nebel entdeckt wurde. Dieser Nebel - Pease 1 - wurde 1928 von Francis G. Pease entdeckt und ist einer von nur 5 planetarischen Nebeln innerhalb von Kugelsternhaufen. Pease 1 hat nur einen scheinbaren Durchmesser von 3 Bogensekunden und ist natürlich in unserem Bildmaßstab nicht sichtbar.

Zurück zur Übersicht - Kugelsternhaufen